Gute Websites finden und weitersagen
  WebverzeichnisNeuste EinträgeNeuigkeiten
Neuste Einträge
Lehrerlinks - Link- und Materialsammlung für Lehrer,... Hochwertige Schuhe, Taschen & Gürtel im Werksverkauf Kinderheldin - erfahrene Hebammen beraten online Schwäbisches Mostviertel - Streuobstwiesen rund um... Altbau neu gedacht – zukunftsfähig sanieren CHRISTMANN Kunststofftechnik GmbH Service und... Panorama-Landgasthof Ranzinger Pflegelotse - Suche nach Pflegeeinrichtungen Zwischen Himmel und Bergen Plotter City - Alles rund um den Schneideplotter
Weitere Einträge
socialnet - Sozialwirtschaft Goccus – der Geniessertempel Deutsche Wildtier Stiftung Spargel- & Beerenhof Schreiber BHK Steuerberatungsgesellschaft mbH  
» Startseite » Neuigkeiten

November 2018

Die alten FindeLinks-Seiten sind jetzt im Archivmodus, d.h. es kommen keine neuen Einträge hinzu.

Evtl. werden alte Einträge gelöscht, wenn bei Nachprüfungen festgestellt wird, dass Websites bzw. Shops aufgegeben oder deren Inhalte grundlegend  geändert wurden bzw. Betrieber sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften bei Impressum und Datenschutzerklärung halten wollen.

Die neuen FindeLinks-Seiten mit einem anderen Design finden Sie hier >> https://findelinks.de/

Mit der Umgestaltung von FindeLinks gibt es auch einen Abschied vom Webkatalog-Prinzip und eine Hinwendung zu redaktionellen Informationen in Kurzform mit einer Link-Empfehlung.


Oktober 2018

Änderungen

FindeLinks stellt zurzeit die Website um, statt der dynamischen Seiten des PHP-Webkatalog-Scripts gibt es in Zukunft statische Seiten. Es fallen folgende Funktionen des PHP-Scripts weg: Registrierung, Login, Eintragung, Kommentare, Bewertungen, Suche und die Statistik.

Änderungs- und Löschwünsche müssen dann an die Mailadresse von FindeLinks gesendet werden. Die FindeLinks-Seiten werden in Zukunft mit einem Webeditor gepflegt.


Juli bis September 2018

Bei FindeLinks gelten ab jetzt als Mindestanforderung an Websites diese Punkte:

  • Impressum entsprechend den gesetzlichen Vorschriften
  • Auch Facebook-Seite muss ein Impressum haben
  • Datenschutzerklärung nach der neuen DSGVO
  • SSL-Zertifikat (HTTPS-Webadresse)
Bei Nachprüfungen, die in unregelmässigen Zeitabständen stattfinden, wird auf die oben genannten Punkte geachtet und falls erforderlich werden die Betreiber per Mail benachrichtigt. Es werden nur noch zwei Mails versendet und wenn nicht reagiert wird, dann erfolgt eine Löschung des Eintrages.
April bis Juni 2018

Infos und Hilfe zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Kostenloser Datenschutz-Generator für Privatpersonen und Unternehmen, um die Datenschutz- erklärung nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erstellen:

https://www.wbs-law.de/it-recht/datenschutzrecht/datenschutzerklaerung-generator/

Und hier ein Datenschutz-Generator, der nur für Privatpersonen sowie Kleinunternehmer, Vereine und NGOs bis 17.500 Euro Brutto-Umsatz kostenlos ist, ansonsten kostenpflichtige Lizenz erforderlich:

https://datenschutz-generator.de/

Wichtig: Die Datenschutzerklärung nicht im Impressum verstecken (Abmahngefahr), sondern am Besten auf eine Unterseite setzen und mit dem Linktext "Datenschutzerklärung" auf der Website verlinken. Evtl. geht auch eine Kombinationseite aus Impressum und Datenschutzerklärung, allerdings sollte dann auf der Seite und im Linktext "Impressum / Datenschutzerklärung" stehen, damit die Datenschutzerklärung leicht gefunden werden kann.

Die ab 25.Mai 2018 gültige Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betrifft nicht nur die Website, sondern auch den realen Betrieb, z.B. bei Handwerkern, Ladengeschäften usw.

Infos zur DSGVO kann die Handwerkskammer geben, z.B. hier

https://www.zdh.de/fachbereiche/organisation-und-recht/datenschutz/datenschutz-fuer-handwerksbetriebe/

Im Link von zdh.de gibt es Muster, z.B. unter Dokumentationspflicht das „Verarbeitungsverzeichnis“, das ausgefüllt (z.B. mit WORD, Wordpad o.ä.), ausgedruckt und bei Bedarf vorgezeigt werden muss. Es gibt da auch ein Beispiel wie dieses Verarbeitungsverzeichnis aufgefüllt aussehen könnte.


Januar bis März 2018

Nochmals der Hinweis: Seit Oktober 2016 werden nur Websites mit Hauptfirmensitz bzw. regulärem Wohnsitz des Betreibers in Deutschland aufgenommen. Ausnahmen im Tourismusbereich möglich.

Die vielen Websites aus der Schweiz, Österreich und Polen sowie den Benelux-Ländern und deren Betreiber bzw. Agenturen finden genug andere Webverzeichnisse (Webkataloge) für ihre Einträge.

Etliche Betreiber von Websites wurden per Mail oder Kontaktformular angeschrieben, weil sich Fehler im Impressum oder in anderen Bereichen fanden. Darunter waren auch Websites, die schon vor längerer Zeit bei FindeLinks eingetragen wurden und bei denen es Nachprüfungen gab.

Einige Betreiber reagieren auf die Benachrichtigungen von FindeLinks und beheben die Fehler, andere reagieren selbst auf mehrmalige Benachrichtigungen nicht - deren Einträge werden gelöscht.


2017

Zum Jahresende wurde die 1000er-Zahl bei den freigeschalteten Einträgen erreicht. Insgesamt gab es etwa 3000 Einträge in 5 Jahren, allerdings wurde viele davon nicht aufgenommen.

FindeLinks nimmt keine kostenpflichtigen Anbieter von Schuldnerberatungen auf.

In Deutschland gibt es mehr als 1.000 anerkannte Schuldnerberatungsstellen. Dort kann sich jeder betroffene Verbraucher kostenlos beraten lassen.

Bei Online-Shops gehört ein SSL-Zertifikat zum Standard, zu erkennen am "grünen Schloss" und an HTTPS in der Adresszeile des Browsers, deshalb werden bei FindeLinks keine Online-Shops ohne gültiges SSL-Zertifikat aufgenommen.

Viele Betreiber haben Ihre Website auf HTTPS umgestellt, aber die Weiterleitung von HTTP zu HTTPS vergessen, dadurch landen die Besucher, die über alte Links kommen, auf den unsicheren HTTP-Seiten. Besonders bei Shops ist das schlecht, da die Kundendaten in diesem Fall unverschlüsselt übertragen werden.

Umstellung von HTTP auf HTTPS (Hinweis: Punkt 13 = Weiterleitung)

Etliche Einträge wurden gelöscht, da es falsche und / oder fehlende Angaben im Impressum gab. Viele der Websitebetreiber wurden informiert, haben aber nicht reagiert, also weder geantwortet noch die Fehler behoben oder die fehlenden Angaben ergänzt.

Die Liste der Bereiche, die nicht aufgenommen werden, zu finden am Seitenende, wurde um Detekteien, Extremsport, Kryptowährungen (z.B. Bitcoin), Nahrungsergänzungsmittel, Holzheizungen und Kaminöfen erweitert.

Nicht aufgenommen werden Verkäufer, die Likes, Follower, Retweets oder Bewertungen anbieten.


2016

Seit Oktober werden keine Websites mit Hauptfirmensitz bzw. regulärem Wohnsitz des Betreibers ausserhalb von Deutschland mehr aufgenommen. Ausnahmen im Tourismusbereich möglich.

Es werden keine Pseudo-Testseiten aufgenommen, bei denen einfach Artikel einer Kategorie mit guten Amazon-Bewertungen zusammengestellt werden, um mit Amazon-Partnerlinks Provision zu kassieren. Das gilt auch für MfA-Seiten, die ebenfalls zu einem Thema, wie z.B. Holzspielzeug, eine Artikelliste mit Bildern und Amazon-Partnerlinks zusammenstellen. Da können die Besucher auch gleich zu Amazon gehen - ganz ohne Trittbrettfahrer.

Websites mit anonym bzw. in Panama registrierten Domains werden nicht aufgenommen. Das gilt auch bei einem unvollständigen oder als Grafik hinterlegtem Impressum.

Das Impressum bleibt auch weiterhin ein wichtiger Prüfpunkt bei FindeLinks, hier trennt sich oft die "Spreu vom Weizen". Wer auf Mails von FindeLinks nicht reagiert und die gemeldeten Fehler behebt, der ist bei FindeLinks fehl am Platze.

Für Ärzte und Zahnärzte gibt es spezielle Verzeichnisse und Bewertungsportale, bitte dort eintragen. Die übrigen Heilberufe können aufgenommen werden, aber nur, wenn sie sich nicht zu sehr auf Esotherik konzentrieren und die Patienten dadurch "vom Regen in die Traufe kommen".

Kritisch ist FindeLinks bei Websites mit Gesundheitsversprechen. Das Thema "Superfood" wird ausgeklammert, da hier sehr viel Geld ausgegeben wird für Lebensmittel, deren Inhaltsstoffe sich in vergleichbaren Mengen auch in preiswerten Lebensmitteln aus der Obst- und Gemüseabteilung finden lassen.

FindeLinks möchte keine prekäre Arbeit unterstützen, deshalb werden keine Firmen aus der Zeitarbeitsbranche oder zeitarbeitsähnlichen Branchen aufgenommen. Dazu zählt FindeLinks auch Vermittlungsagenturen für Pflegekräfte und Au-pairs aus Osteuropa.


2015

Seriöse Gütesiegel zeigen den Besuchern, dass der Betreiber der Website vertrauenswürdig ist.

Wenn Betreiber von Shops die Gütesiegel widerrechtlich nutzen, dann ist das ein schlechtes Zeichen und ein KO-Kriterium. FindeLinks nimmt diese Website und auch die anderen Websites dieses Betreibers nicht auf.

Einige Geschäftsmodelle möchte FindeLinks nicht unterstützen, dazu gehören z.B. Franchising und Multi-Level-Marketing (MLM).


2014

FindeLinks würde gerne mehr gute Websites präsentieren, aber leider gibt es viel zu viele Websites mit belanglosem Blabla, zweifelhaften Infos oder unseriösen Angeboten.


2013

Der Eintrag für die Vermittlung von osteuropäischen Pflegekräften für die 24-Stunden-Pflege wurde entfernt, siehe Zeitungsartikel

"Kräfte aus Osteuropa - Schuften rund um die Uhr"

Ein Wort zum Impressum - Betreiber von Websites, die nicht die gesetzliche Impressumspflicht erfüllen und auch auf Nachfrage nicht erfüllen wollen, brauchen sich gar nicht erst einzutragen, denn solche Websites werden nicht aufgenommen.


2012

Das Verzeichnis wurde im September 2012 gestartet.

Im Mittelpunkt von FindeLinks stehen gute und nützliche Seiten für Besucher.

Nicht aufgenommen werden die Bereiche: Aktien, Ärzte (ausgenommen sonstige Heilberufe), Autotuning, Banken, Bier und Hochprozentiges, Callcenter / Dialogmarketing, Datingseiten, Detekteien, Erotik, Esoterik, Extremsport, Finanzmarktprodukte, Franchising, Gebäudereinigung, Gebrauchtwagenhändler (Ausnahmen bei Sonderfahrzeugen möglich), Glücksspiel, Gutscheine, Holzheizungen und Kaminöfen, Jagd und Jäger, Krankenhäuser / Kliniken (ausgenommen Kur und Reha), Kredit, Kryptowährungen (z.B. Bitcoin), Leih-/Zeitarbeit, Lobbyismus (bezahlte Einflussnahme auf die Politik), Multi-Level-Marketing (MLM), Nahrungsergänzungsmittel, Ohne-Schufa, Piercing und Tattoo, Preisvergleiche (Ausnahmen in bestimmten Bereichen möglich), reine Schlüsseldienste, Schönheitsoperationen, Schuldnerberatungen (kommerziell), Sicherheitsdienste, Superfood, SUV (schwere und große Autos, Ausnahmen bei Foren möglich), Tabakwaren, Versicherungen und Waffen sowie Webkataloge (Webverzeichnisse). Liste wird bei Bedarf erweitert.

Nicht aufgenommen werden sogenannte MfA-Seiten, also Websites, die allzu offensichtlich nur zur Unterbringung von Werbung erstellt wurden. Ferner Websites mit unvollständigem oder fehlendem Impressum, mit anonym registrierter Domain, mit Impressum als Grafik.

Seit Oktober 2016 werden auch keine Websites von Betreibern mit Wohn- bzw. Firmensitz ausserhalb von Deutschland aufgenommen, ausgenommen ist der Tourismusbereich, wenn die Betreiber der Website bzw. die Firmeninhaber aus EU-Ländern oder der Schweiz kommen.

Einträge mit englischen Texten und Websites in englisch werden ebenfalls nicht aufgenommen.



Verzeichnisstruktur | Impressum | Datenschutzerklärung |
(c) 2012 - FindeLinks.de - Daniel Wurst
Website-Vorschau von Preshots.com